Macht Brot! – Ein Lehmofen entsteht

Unser Projekt Macht Brot! schreitet voran! Die letzte Woche stand im Zeichen des intensiven Austauschs mit den Kindern über die Rolle von Brot in ihrer Ernährung. Das Highlight aber war der Beginn des Lehmofenbaus auf dem Gelände der Schokofabrik.

Das Projekt “Macht Brot!” wird gefördert durch das Programm “Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Teilnahme ermöglicht uns der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen (BV-NeMo.de). 

Brot – Wie isst du’s?

Zum Wochenstart brachten wir verschiedene Brotsorten mit. Dabei war uns wichtig, dass diese sich stark voneinander unterscheiden, wir besorgten also Vollkornbrot, Steinofenbrot und Weißbrot. Die Brotsorten wurden verkostet und waren der Einstieg in Gespräche darüber, welches Brot die Kinder am liebsten hatten und wie sie es am liebsten belegen. Ein wichtiges Themas sind Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die oft im Zusammenhang mit Brot auftreten. Einige lösen dieses Problem, indem ihr Brot selbst backen. Dazu werden gerne Brotbackautomaten genutzt. Bei den Kindern sind Brötchen allerdings beliebter als Brot.

Die Ergebnisse haben wir auf Plakaten festgehalten, die bei künftigen Aktionen weiterentwickelt werden.

    

    

 

Mach selber – Wir bauen einen Lehmofen

Natürlich wollen wir unser Brot nicht immer kaufen, sondern auch selbst backen. Auf dem Gelände unseres Bündnispartners, Jugendkultur- und Sportzentrum Schoko e.V., entsteht ein riesiger Lehmofen, den wir komplett selbst bauen. Letzte Woche haben wir das Fundament gegossen und begonnen, Ziegelsteine vorzubreiten. Diese waren zuvor eine Malzfabrik, haben also schon Erfahrung mit Getreide. Eine bunte Schar aus Leuten aller Altersklassen ist zusammenkommen, Kinder aus dem Stadtteil, Kinder, die vorher an einem Workshop teilgenommen hatten, Eltern, Jugendliche, sogar ein professioneller Ofenbauer war dabei. Es wurde sogar gegrillt und so ergab sich ein fröhliches Baufest.

  

 

Sortenreichtum

Vielfältig gestalten sich die Vorlieben der Kinder, wenn es darum geht, welche Sorte Brot, die liebste ist. Brezen sind ein Klassiker und natürlich dabei, aber auch Baguette und sogar Zwiebelbrot sind beliebt.

Mach selbst – Kräuteranbau

Auch mit Brotbelag haben wir uns beschäftigt und gleich angefangen, unseren eigenen anzupflanzen. Aus Tetrapaks entstanden kleine Kräuterkästen, in denen Kresse, Rucola und Schnittlauch angesät wurden. Die Kästchen sind schnell gemacht und bieten vielfältigen Gesaltungsspielraum. Ein paar Ideen bekommt ihr, wenn ihr euch unsere Fotos anschaut.

 

      

      

Bis bald!

Eure Barbara & Marion

Das könnte Dich auch interessieren …