von Quallen und anderen Lebewesen

Masken unlimited und andere wundersame Wesen in der Bernecker Str.

Erst waren wir alle eingeladen beim Zirkus Roncalli. Was für eine tolle Vorführung! Danach haben wir selbst aus einfachen Papiertüten verschiedene Tiere und und kleine Monster gebaut und die Halle zur eigenen Manege erklärt: Da tauchten plötzlich schwarze Haie auf, Meerschweinchen hüpften neben einer bunten Hasenfamilie und eine Eule lud alle zum Tanz ein. Echt witzig!

Als wir uns ein paar Tage später wieder trafen haben wir erst mal ein Oktonauten-Quartett mit Unterwasserwesen gespielt. Es war sehr lustig, denn die Farben für jedes Quartett konnten wir uns durch die bunten Kreppbänder, die wir mitgebracht haben, gegenseitig vorzeigen. Am Ende hat uns die Quallenkarte „Lichtzone“ am besten gefallen und alle begannen, Unterwasserbilder mit vielen Quallen zu malen.

Als wir dann auch noch einen kleinen Videofilm auf dem Handy mit echten Quallen angeschaut haben und alle ganz interessiert die tanzenden Bewegungen dieser einzigartigen Wesen beobachtet haben, waren wir uns schnell einig, dass eigene Quallenkreationen nun unsere kreative Aufgabe werden sollten. Und dass auch Papierquallen zum Tanz auffordern können und die Erstaufnahme mal kurz eine Unterwasserwelt werden darf, gefiel uns allen besonders gut.

Es ist einfach unglaublich schön, dass bei so viel Bewegung im Spiel, Zirkus und derart ART ohne gemeinsame Sprache so viele eigene Ideen von den vielen kleinen Handschriften so bunt und fröhlich umgesetzt werden. Alle Tiere und Quallen waren lebendig und so richtig stolz!

 

Eure Ute

Menü