Spielplatzrallye am Menzelplatz

logo_kultur-macht-stark     bag_logo350  bmbf_logo

 

Vergangene Woche wurde der Spielplatz neben dem Bolplatz auf Herz und Nieren getestet. Bei unserer Spielplatzrallye mussten die Kinder ganz schön schnell, geschickt und kreativ sein. Unterstützung bekamen wir durch einige unbegleitete minderjährige Geflüchtete, von denen uns ein paar auch bei künftigen Aktionen begleiten werden.

Diese Aktion fand statt im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der BAG Spielmobile.

Ziel der Aktion war es, zu erfahren, wie die Kinder den Spielplatz nutzen und ihnen auch neue Möglichkeiten aufzuzeigen. Zusätzlich konnten wir Spiele und Basteleien aus der Heimat der Geflüchteten kennenlernen, die sie auch direkt an uns und die Kinder weitervermittelten. Umgekehrt erfuhren sie, was wir gerne spielen und machten auch sofort mit.

Geschick, Schnelligkeit und Kreativität

Der Vorschlag, eine kleine Rallye auf dem Spielplatz zu machen, wurde von den Kindern gleich begeistert aufgenommen. Sie hatten sofort Ideen für Spiele parat und wollten auch auf jeden Fall die Ergebnisse in einer selbst gestalteten Tabelle festhalten.

image032

 

image044

 

image035

 

An den Start gingen die Teams: die Cousinen, die Grünen, the Sisters und die Emmis. In den Disziplinen Rennen, Balance, Sand und Schaukel galt es zu bestehen. Beim Rennen lief ja noch alles ganz gesittet ab und alle hielten sich an die Regeln (okay, von ein paar Frühstarts abgesehen). In der Balance-Kategorie musste ein Indiaka über eine bestimmte Strecke auf der flachen Hand balanciert werden. Hier ist es Auslegungssache, was man als „flach“ ansehen will. Die Cousinen verschwanden zwischenzeitlich und wurden durch ein mehr als würdiges Vertreter-Team ersetzt. Im Sand schließlich sollte es darum gehen, wer den grössten Haufen mittels Seilzugschaufel aufs Klettergerüst transportieren kann. Und dabei ging es wirklich wild zu! Erst wurde über die Bewertung diskutiert und alles anders gemacht als von Schiedsrichterin Silvia geplant. Dritte wurden zu Helfern und unterbrochen wurde der Wettkampf von zum Abendessen rufenden Müttern. Spaß hats gemacht und die Emmis sind als glorreiche Sieger aus diesem Wettstreit hervorgegangen. Herzlichen Glückwunsch!

Bauen, bauen, bauen – spielen, spielen, spielen!

Der nächste Tag brachte neue Spielmobil-Helfer und eine wunderschöne Spiel-Landschaft. Eine schön-verworrene Murmelbahn ist entstanden, Kinder stellten fest, dass sich Riesen-Jenga-Steine auch hervorragend zum Errichten der unterschiedlichsten Bauwerke eignen. Gesellschaftsspiele wurden gezockt und da hielt es nun auch die Mütter nicht länger auf ihren Plätzen. Da mussten sie auch mal probieren. Sich bunte Haargummis in der richtigen Kombination an die Finger zu stecken kann ja wohl nicht so schwer sein. Naja… kann es doch! Aber hey, kein Grund, gleich „Ich mach nicht mehr mit!“ zu rufen. Wir lachen keinen aus.

 

 

Falls sich übrigens jemand fragt, wie man am besten mit Menschen ins Gespräch kommt, also am allerbesten, ganz locker und ungezwungen: stellt eine Biergarnitur auf! Nein, besser zwei! Du stellst die Garnitur auf und zack! schon sitzen se da. Verständlich, das Eltern-Dasein ist eben auch manchmal etwas anstrengend. Und das, obwohl es weder Speis noch Trank bei uns gab. Stattdessen dürfen bei uns auch die älteren gerne den Buntstift schwingen oder das ein oder andere Spielchen ausprobieren. Herzlich Willkommen!

 

image002

image001

 

Ach ja und natürlich haben wir auch noch unsere Samenbomben von letzter Worte an ausgewählten Orten verteilt. Ob’s was wird? Was es wird? Man weiß es nicht, aber wenn, dann wird es schön bunt!

 

Spiele aus aller Welt

Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch einiger unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter. Sie sollen auch künftig unsere Aktionen begleiten und bereichern. Mit Begeisterung lernten wir Papierfaltetechniken aus dem Irak kennen, die auch für jüngere Kinder leicht nachzumachen waren. Es wurde gemeinsam jongliert, gebastelt und natürlich auch gespielt.

Kommt doch mal vorbei und guckt nach ob die Blumen schon wachsen.

Eure Marion

Menü